LGBTTIQ

So leben zu können, wie man möchte – das heißt Selbstbestimmung für uns. Egal ob schwul oder lesbisch, ob hetero oder bisexuell, ob inter-, transsexuell oder transgender oder anders eingestellt, wir wollen weltweit Toleranz fördern und Diskriminierung aufgrund geschlechtlicher oder sexueller Identität endlich ein Ende setzen.

Wofür ich mich einsetze:

  • Adoptionsrecht für alle: Unverheiratete Paare sollen verheirateten Paaren im Adoptionsrecht gleichgestellt werden. Bei Stiefkindadoptionen soll das Verwandtschaftsverhältnis zu beiden leiblichen Elternteilen erhalten bleiben können, sofern dies einvernehmlich gewünscht wird und dem Kinderwohl nicht widerspricht.
  • Stärkung von LGBTTIQ-Rechten: Menschenrechtsverletzungen an Lesben, Schwulen, Bisexuellen, trans – und intergeschlechtlichen Menschen gehören verurteilt und diskriminierende Gesetze abgeschafft.
  • Aktionsplan gegen Homo – und Transfeindlichkeit: Dieser soll Diskriminierungen, Beleidigungen und Gewalt wirksam entgegentreten. Wir fordern die Erweiterung des Art.3 Abs.3 Grundgesetz um den Schutz vor Diskriminierung aufgrund der sexuellen Identität und ein vollständiges Verbot sogenannter „Konversionstherapien“. Auch das Blutspende-Verbot für homo – und bisexuelle Männer muss endlich abgeschafft werden! Darüber hinaus sollen Bundes – und Länderpolizeien LGBTTIQ-feindliche Straftaten bundesweit einheitlich erfassen und sie in ihrer Präventions – und Öffentlichkeitsarbeit berücksichtigen. Homo – und transfeindliche Gewalt muss im Strafgesetzbuch genauso behandelt werden wie rassistische Gewalt!